Zur Startseite

Purpur, Gold und Gottes Wort

07.06.2013

Domschatzvortrag zur Buchmalerei

„PURPUR, GOLD UND GOTTES WORT“


Bevor im Juli die Handschriftenausstellung des Halberstädter Domschatzes eröffnet wird, führt Dr. Thomas Labusiak, Kustos der Domschätze Halberstadt und Quedlinburg, bereits am Donnerstag, dem 13. Juni 2013 um 19 Uhr in sein wissenschaftliches Spezialgebiet ein. Die Buchmalerei der Ottonen ist Thema des Abendvortrags in der Winterkirche des Domes.
Mit dem Übergang der Königs- bzw. Kaiserwürde 919 an die Ottonen verlagerte sich auch der kulturelle Schwerpunkt des Reiches stärker in den sächsischen Raum. Damit wuchs der Bedarf an prächtigen liturgischen Büchern. Stilistisch reicht die Epoche um einiges über die Regierungszeit des letzten ottonischen Kaisers, Heinrich II. bis gegen Ende des 11. Jahrhunderts hinaus. Neben den Herrschern trat besonders die hohe Geistlichkeit als Auftraggeber von Prachthandschriften auf.
Im Halberstädter Domschatz zählen die mittelalterlichen Handschriften heute zu den versteckten Kostbarkeiten. Während die Gewänder und Teppiche, die Goldschmiedearbeiten, Skulpturen und Gemälde in der Ausstellung präsent sind, begegnen den Besuchern die Handschriften der Sammlung an keiner Stelle.
Vom 26. Juli bis zum 3. November 2013 wird sich das ändern: In der Sonderausstellung „Purpur, Gold und Gottes Wort“ werden etwa zehn der handgeschriebenen Schätze im Domschatz gezeigt, die meisten davon erstmalig.
Dr. Thomas Labusiak präsentiert in seinem Vortrag die Kunstfertigkeit und Pracht der ottonischen Buchmalerei und stellt einige der erhaltenen Handschriften vor, die zu den großartigsten künstlerischen Zeugnissen dieser Epoche zählen.
Der Eintritt kostet drei Euro pro Person.
Kontakt:

Ev. Kirchspiel Halberstadt
Domschatzverwaltung
Claudia Becker M.A.
Domplatz 16a
38820 Halberstadt

Tel. 03941 – 24 23 7
Fax 03941 – 62 12 93
mail@dom-und-domschatz.de
www.dom-und-domschatz.de

DS
DS

Foto: Domschatzverwaltung

Evangelischer Kirchenkreis Halberstadt
Domplatz 50
D-38820 Halberstadt
Telefon +49 (3941) 57 17 38